Hilfe zur Selbsthilfe

Hier sind einige Tips für jugendliche und erwachsene Stotternde, die wir als hilfreich erachten.

Diese Tips ersetzen auf keinen Fall eine Therapie, können jedoch Hilfen auf dem Weg zum flüssigeren Sprechen sein:

- Versuchen Sie Ihre Sprechgeschwindigkeit etwas zu drosseln. Wenn Sie die Vokale während des Sprechens leicht dehnen, können Sie Sicherheit in Ihr Sprechen bringen. Die ist kein unnatürliches Sprechen, wenn Sie es nicht übertreiben!

- Versuchen Sie keine Wörter zu vermeiden. Diese Wörter können dann zu einem großen Problem werden, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt einmal unbedingt gesprochen werden müssen.

- Stellen Sie den Satz während des Sprechens nicht spontan um. Überlegen Sie einmal, wie Ihre Sätze aussehen, wenn Sie diese aufschreiben würden...

- Vermeiden Sie Wiederholungen von Wörtern oder ganzen Satzteilen. Warum sollten Sie z.B. Satzanfänge mehrmals beginnen, wenn der Zuhörer auch nach dem ersten Mal den Inhalt verstanden hat. Sie wenden nur unnötige Kraft bzw. Energie auf!

- Achten Sie während des Sprechens auf Ihre Körperbewegungen. Arm- oder Kopfbewegungen haben nichts mit dem Sprechen zu tun und sind somit unnötig.
- Versuchen Sie normalen Augenkontakt mit Ihrem Zuhörer bzw. Ihren Zuhörern zu halten. Damit vermeiden Sie gleichzeitig das vielfach praktizierte Rollen oder Zukneifen der Augen.
- Suchen Sie Sprechanläße. Nur durch ausdauerndes Training können Sie Verbesserungen erreichen!
- Verlieren Sie nicht den Mut, wenn Sie an einigen Tagen etwas unflüssiger Sprechen. Dies ist vollkommen normal. Auch normale Sprecher haben Tage, an denen sie vermehrt hängenbleiben oder andere Probleme mit dem Sprechen haben!
- Stottern ist kein Grund, sich zu schämen. Sprechen Sie ruhig mit Ihren Freunden und Bekannten über Ihre Probleme. Versuchen Sie nicht, Ihr Stottern zu verstecken. Die Kommunikationspartner bemerken Ihre Symptomatik meist sehr schnell.
- Zählen Sie nicht Ihre negativen Erfahrungen mit dem Stottern, sondern freuen Sie sich über positive Momente des Sprechens!
Der Weg zum flüssigeren Sprechen ist lang und steinig. Setzen Sie Sich keine zu großen Ziele und erwarten Sie von unseren Tips keine Wunder.